Der Donauradweg gehört zu den beliebtesten und verkehrsreichsten Radtouren in Europa. Weil die Radtour ständig auf der Flussebene Donau führt, ist ihre Ansprüchigkeit relativ niedrig, womit sie noch anziehender für breite Radfahrerskale gewesen wird. In unserer Region übergeht aus dem Westen Stadt Komárno gegen Štúrovo.

Während der Radtour können sich die Radfahrer in lokaler Kneipe in Moč oder auf dem Platz in Kravany nad Dunajom ausruhen, woher man den ergreifenden Sonnenuntergang auf Donau sehen kann.

 

 

 

Donauradweg gehört zu den schönsten Radtouren und ist ein Bestandteil der europäischen Radtour Eurovelo 6, die hat die Länge bis 3 652 Kilometer. Slowakischer Teil Bratislavas von Komárno bis zum Štúrovo misst 238 Kilometer.

CYKLORADTOUREN

Der Donauradweg

Trasse: Komárno – Patince (13 km) – Mužla (26 km) – Štúrovo (9 km)
Länge: 48 km
Überhohüng: 3 km

Rund um Bergzugs Burda
Trasse: Štúrovo – Kamenica nad Hronom (5 km) – Chľaba (7,5 km) – Leľa (7 km) – Štúrovo (11km)
Länge: 30,5 km
Überhohüng: 94 m

Kleiner Kreis durch Donaubiegung

Trasse: Ostrihom – Visegrád (25 km) – mit Fährboot in Nagymarosu – Nagymaros – Szob (12 km) – mit dem Fährboot auf die rechte Donauseite.
Alternative durch SR-Gebiet: Szob – Letkés (10 km) – Salka – Štúrovo (12 km) – mit dem Brücke nach Ostrihomu
Länge: 49 km (ohne Fährbootreisen )
Alternative durch SR-Gebiet: 60 km
Überhohüng: Die Trasse führt durch die Ebene, nur auf den Vorort Ostrihom und in der Nähe Pilismarótu sind milde Anstiege. Alternative Trasse hat bischen welliges Profil auf slowakischen Gebiet.

Andere Trassen aus Komárno:       

nach Norden in Kolárovo (Wassermühle – 21,5 km)

nach Süden in Komárom (Monoštork Festung)